Aktuelles
Wichtiges zum Thema Gesundheit
für alle, die maximalen Genuss ohne nachträgliche Reue suchen
 

Hilfe für Smartphone-Benutzer  

Den Interessierten, die sich sicher wähnen bei ungeschützten Erotikkontakten   
mit "Frauen, die ein aktuelles Gesundheitszeugnis vorweisen können", möchte ich   
gern an dieser Stelle darlegen, weshalb sich gerade Menschen, die sich aufgrund eines   
einwandfreien Gesundheitszeugnisses sicher wähnen, auf dem allerbesten Weg befinden,   
sich mit genau dem zu infizieren, wovor sie sich durch dieses Attest geschützt glauben.
   

Weshalb es eine der sichersten Methoden ist, sich mit HIV-, Hepatitis C- und anderen Viren zu infizieren, indem man sich auf das (aktuelle) Gesundheitsattest eines sexuell aktiven Intimpartners verlässt, der möglicherweise nicht nur mit Ihnen ungeschützte Kontakte hatte:

Nach einer frischen Infektion mit HIV oder Hepatitis B und - C dauert es in der Regel 8 - 12 Wochen, bis sich Antikörper gegen das Virus gebildet haben. Die z. Zt. üblichen Tests reagieren aber nur auf Antikörper, nicht auf das Virus selbst.

D.h., eine frisch infizierte Person hat 8 - 12 Wochen lang ein negatives Testergebnis.

 

Doch das ist bei Weitem nicht alles!

Denn solange sich noch keine oder erst wenige Antikörper im Körper des frisch Infizierten gebildet haben, die zumindest dann für die nächsten Jahre das Virus einigermaßen in Schranken halten, vermehren sich die Erreger schon innerhalb der ersten Tage und weiter während dieser ersten 8 - 12 Wochen völlig ungehemmt, so dass ihre Konzentration im Körper, vor allem in Blut und Sperma um ein Hundert- bis Tausendfaches(!) höher liegt, als bei Personen, deren HIV- oder Hepatitis C-Test bereits positiv reagiert.
(u. a. lt. neueren Angaben der Berliner Aidshilfe)

Da aber die Chance, sich zu infizieren proportional mit der Virenkonzentration wächst, geht man davon aus, dass ein entscheidender Teil der Neuinfektionen mit den o. g. Erregern durch ungeschützten Intimkontakt mit frisch Infizierten zustande kommt, bei denen ohnehin alle Testergebnisse noch negativ ausfallen.

Hauptsächlich aus diesem Grunde wurden von allen Berliner Gesundheitsämtern schon vor vielen Jahren die offiziellen Gesundheitszeugnisse (sog." Bockscheine") abgeschafft. Denn sie hatten dazu geführt, dass sich viele Besucher professioneller Erotikeinrichtungen in trügerischer Sicherheit vor sexuell übertragbaren Infektionen wähnten.

Nur das gesundheitsbewußte Verhalten von gut aufgeklärten Lustbegleiterinnen, die selbst nicht das Risiko eingehen wollen, sich mit einem sexuell übertragbaren Erreger zu infizieren
, verschafft Ihnen größtmögliche Sicherheit, um gefahrlos Ihr erotisches Abenteuer genießen zu können. D. h., wir schließen den Kontakt von Schleimhäuten mit den klassischen Virenträgern Blut oder Sperma aus.
Daher werden bei uns kein GV ohne Schutz und kein FT angeboten.



Schon aus eigenem Interesse lassen sich die Frauen unseres Hauses regelmäßig ärztlich untersuchen und beraten. Darüber hinaus tragen sie intensiv Sorge dafür, auch in Zukunft gesund zu bleiben.

Kamilla la Dee vermittelt nur Frauen, denen die grundlegende Bedeutung von Gesundheit für ihr Leben bewusst ist! Die nicht aus purer Geldnot zu uns kommen und deshalb leichter der Verlockung erliegen könnten, gesundheitliche Aspekte hintan zu stellen!



Den Lustbegleiterinnen in unserem Hause können Sie sich unbesorgt anvertrauen, sich fallen lassen und vielleicht noch lange in Erinnerung an das aufregende Erlebnis, ganz ohne Sorge um etwaige Folgen für sich selbst - und vielleicht für Ihre Lieben daheim - das Kribbeln in Bauch und Kopf genießen!




Ich wünsche Ihnen noch viele erregende Erlebnisse   
mit leidenschaftlichen Frauen,   
die zu fast jeder (gesundheitsunschädlichen) Schandtat bereit sind!
   

Ihre  

  


zum Seitenanfang

Aktuelles
English version
 



Die Verwendung und Veröffentlichung von Abbildungen und Texten dieser Website ist generell untersagt.
Ausnahmegenehmigungen sind in Schriftform zu beantragen
.

© Kamilla la Dee

Impressum

Fair Paysex - statt Zwang und Zwielicht